Grayer-Reindl_3706_web

Willkommen auf der Homepage unseres neuen Architekturbüros „OUSIA Architekten“.

OUSIA bedeutet im neugriechischen „der Kern“, „das Wesentliche“, im altgriechischen nach Platons und Aristoteles philosophischer Betrachtung „die dauerhafte unveränderliche Identität eines Individuums/Dings“ – kurz: das WESEN.

Nach nunmehr jeweils rund 20 Jahren Berufserfahrung verbindet uns die Intention, endlich den Menschen konsequent in den Mittelpunkt unseres architektonischen Wirkens zu stellen. Man möchte meinen, dort müsse er doch für die Architektur sowieso stehen. Bei genauer Betrachtung ist jedoch festzustellen, dass der Mensch als Nutzer mit seinen originären Bedürfnissen, was ihn in seiner Gesamtheit ausmacht, weit hinten rangiert.

Die üblichen Werte in der Architektur und im Planungsprozess sind für uns selbstverständlich: Ästhetik, Funktionalität, Innovation, ökologisches, nachhaltiges, wirtschaftliches, energiesparendes Bauen, Kosten- und Termintreue.

Neu hinzu kommen für uns immer mehr die Aspekte, den Menschen in seiner Gesamtheit zu sehen: sein vor allem emotionales und seelisches Wohlbefinden durch Architektur und Städtebau zu fördern.

Schon Goethe forderte „von einem schönen Gebäude, daß es nicht bloß auf das Auge berechnet sei, sondern auch einem Menschen, der mit verbundenen Augen hindurchgeführt würde, noch empfindsam sein und ihm gefallen müsse“, zitiert Schiller seinen Zeitgenossen im 18. Jahrhundert.
Und auch Gropius stellte schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts fest: „Die Krankheit unserer heutigen Städte und Siedlungen ist das traurige Resultat unseres Versagens, menschliche Grundbedürfnisse über wirtschaftliche und industrielle Forderungen zu stellen.“

Für uns gilt es, das „Wesen“ des Auftraggebers, des Nutzers zu erkennen um daraus die für ihn „wesentliche“ architektonische Lösung zu entwickeln. Sei es für den privaten Nutzer eines Wohnhauses, die Unternehmensbelegschaft eines Bürogebäudes, Schüler einer Schule oder Bedürftige einer Gesundheitseinrichtung.

Zum architektonischen Ansatz zählen für uns neben dem wiederum Selbstverständlichen z. B. auch geomantische Feinfühligkeit, bewusste Material- und Farbwahl in Bezug auf die energetische Wirkung auf den Menschen, der Bezug und die Übergänge von Natur zum Gebauten oder altes, wieder entdecktes Wissen über Baustoffe und funktionale oder ästhetische Details.

Gerade die letzten Aspekte, die leider noch an keiner Hochschule gelehrt werden, möchten wir mit neuem Selbstverständnis für Architektur mit üblicher professioneller Arbeitsweise in unserem neuen Büro „OUSIA Architekten“ zusammenführen. In diesem Sinne wird diese Homepage in den kommenden Monaten immer mehr Informationen erhalten.

Unser Ziel ist es, im Sinne von OUSIA wirklich bis zum „Kern“, zum „Wesentlichen“ einer jeden Aufgabenstellung und des dahinter stehenden Menschen vorzudringen um für den Auftraggeber mit dieser Erkenntnis, auf Basis unserer Erfahrung, unseres Könnens und Wissens, Bauwerke von „dauerhafter unveränderlicher Identität“ zu schaffen und ihnen ein eigenes lebendiges Wesen zu verleihen. Bauwerke, die den Menschen in seinem Ursprünglichen dienen und fördern, ihm Kraft geben, ihn darin beglücken, gesund erhalten und erfreuen.

Christian Grayer und Rainer Reindl