Talk in der Villa

Talk in der Villa

Talk in der Villa

Wie ich wohne, bin ich!
Die Bedeutung von Bauwerk und Wohnstil für das Wohlbefinden, das Leben und die Entwicklung des Menschen

Ein innovatives Gespräch mit Publikumsdiskussion zwischen
Dr. Matthias Rudlof, Sozialwissenschaftler und Psychologe und
Christian Grayer, Architekt und Gründer von OUSIA Architekten

Sonntag, 10. November 2019, 11:00 Uhr
Villa Wollner, Am Steinberg 14, 01326 Dresden
www.villa-wollner.de

Aus dem Veranstaltungstext:

OUSIA bedeutet im neugriechischen „der Kern“, „das Wesentliche“, im altgriechischen nach Platons und Aristoteles philosophischer Betrachtung „die dauerhafte unveränderliche Identität eines Individuums/Dings“ – kurz: das WESEN.

Kann man durch eine ganz menschliche, wesensgerechte Wohnweise, durch eine wesensgerechte Architektur, Bauwerke erschaffen, die unserer Zeit entsprechen? Ist es möglich, Wechselwirkungen zwischen dem Wohnumfeld und Wohnstil eines Menschen und seiner Lebensweise zu erkennen? Kann ein Architekt einen essentiell positiven Einfluss auf das geistig, seelische und emotionale Wohlbefinden eines Menschen nehmen?

Für Christian Grayer ist seine Architektur nicht nur ein Beruf. Es ist seine Passion. So sieht er sich nicht nur als Architekt, sondern geht in seinem Verständnis dem „Wesen“ des Auftraggebers auf den Grund, um daraus eine entsprechende architektonische Lösung zu entwickeln, die genau diesem entspricht. Somit stellt er den Menschen mit seinen ureigenen Bedürfnissen in den Mittelpunkt von Baukunst und Wohnstil.

Über Hintergründe, Motive und passioniertes Arbeiten spricht Matthias Rudlof mit Christian Grayer, dem Begründer der OUSIA-Architektur in diesem sonntäglichen Talk.